Jersey

Sie ist die größte der 5 Kanalinseln mit der Hauptstadt St. Helier, vielen kleinen Badebuchten, Gärten, Landwirtschaft und den berühmten Jersey Kühen.
Aufgrund des milden Klimas, bedingt durch den Golfstrom, findet sich eine interessante Mischung aus mediterraner Vegetation (z. B. Palmen, Drachenbäume, Kamelien) und solcher gemäßigter Breiten (z. B. Ginster, Nadelgewächse). Daneben gibt es noch Reste von Mischwäldern in den Tälern (z. B. im St. Peter’s Valley), wo auch Wanderwege angelegt sind. Die Klippen im Norden können über die „Cliffpathes“ erwandert werden.
Interessant ist der Gezeitenunterschied, der bis zu zwölf Meter beträgt, wobei die bei Ebbe freigelegten Felsen oder Wattbereiche erheblich sein können, insbes. im Süden der Insel am La Corbiere Leuchtturm, der nur bei Ebbe trockenen Fußes erreichbar ist.