Stegsvig-Bucht und Flensburger Förde

Am 9.8. ging es aus der Stegsvig-Bucht bei Holm wieder raus über den Als Fjord durch den Sund nach Sonderborg. Nach kurzem Halt segelten wir über die Flensburger Förde zuück in den Heimathafen Kappeln.

Die Bucht Stegsvig ist nur sehr schwer zugänglich, Ingo unser Kapitän musste sehr genau manövrieren, um auf den Meter genau an den markierten Sandbänken vorbei zu kommen.

In der Bucht konnten wir ankern. Von Weitem sahen wir das noble Dyvig Badehotel un den Yachthafen.